WLAN-Mesh – das kann es

WLAN-Extender sind seit langem eine beliebte Option, wenn es darum geht, „tote Zonen“ von WLAN zu Hause zu beseitigen. Mit dem Aufkommen von WLAN Mesh-Systemen in den letzten Jahren sind viele Benutzer diesen neuen Systemen gefolgt. Hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass sie einfach zu konfigurieren und zu verwenden sind. WLAN-Mesh Netzwerke bestehen aus zwei oder mehr routerähnlichen Geräten, die zusammenarbeiten, um Ihr Heim- WLAN vollständig abzudecken. Sie können sich dies als ein System aus mehreren WLAN-Extendern vorstellen, das jedoch viel einfacher zu konfigurieren ist und nicht mehrere Netzwerknamen oder andere Macken erfordert, die die meisten Signal-Extender aufweisen. Sie müssen lediglich das Gerät anschließen und einige einfache Schritte in der angehängten Anwendung ausführen. Nachdem alles eingerichtet ist, wird die Verwaltung Ihres Netzwerks sehr einfach, da die meisten komplexen Funktionen für den Benutzer nicht zugänglich sind und die grundlegenden Funktionen, die Benutzer benötigen, leicht zugänglich und einfach zu bedienen sind.

Wie funktioniert das WLAN-Mesh System?

Ein Aspekt, den viele Menschen nicht verstehen, ist, dass sie Ihren aktuellen Router ersetzen und nicht damit arbeiten müssen. Während WLAN-Extender lediglich das WLAN-Signal Ihres Hauptrouters verstärken, erstellen die WLAN-Mesh-Systeme ein völlig neues WLAN-Netzwerk, das vom WLAN-Netzwerk Ihres aktuellen Routers getrennt ist. Wenn Sie Ihr WLAN-Netzwerk jemals verwalten müssen, können Sie dies auch mit einer einfachen Smartphone-App und nicht über die komplizierte Administrationsseite Ihres Routers tun. Dies erleichtert das Ändern von Einstellungen und verschafft Ihnen einen allgemeinen Überblick über Ihr Netzwerk.

Das Mesh-Netzwerk ermöglicht es diesen mehreren Routern auch, in beliebiger Reihenfolge miteinander zu kommunizieren. Herkömmliche WLAN-Netzwerk-Extender können nur mit Ihrem Hauptrouter kommunizieren. Wenn Sie mehrere WLAN-Extender konfiguriert haben, können diese normalerweise nicht miteinander kommunizieren. WLAN Mesh-Geräte können jedoch mit jedem gewünschten Gerät kommunizieren, um die bestmögliche Abdeckung für alle Ihre Geräte zu erzielen. Dies ist ein großer Vorteil. Wenn Sie beispielsweise den ersten und den zweiten Rasterblock in Ihrem Haus installiert haben, müssen Sie sich nicht darum kümmern, den dritten Block neben dem ersten zu platzieren, da er einfach ein Signal vom zweiten Block empfangen kann, mit dem Sie eine viel größere Reichweite erzielen können. Stellen Sie sich dies als Schlagstock vor, bei dem Läufer den Zauberstab zum nächsten führen, um auf dem Weg voranzukommen – die WLAN Mesh-Systeme funktionieren auf die gleiche Weise.

Vorteile des WLAN-Mesh-Systems

Dies sind die Hauptgründe, warum Sie möglicherweise in ein drahtloses Mesh-System investieren und nicht nur einen drahtlosen Router kaufen möchten.

  1. Deutlich verbesserte Abdeckung

Einer der Hauptvorteile von WLAN-Mesh-Systemen ist die Fähigkeit, viel größere Bereiche abzudecken. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie ein Hochhaus oder ein größeres Gebäude mit einer beträchtlichen Versorgungsfläche haben. Wenn Sie ein Mesh-System verwenden, müssen Sie sich nicht auf einen einzelnen Router verlassen, um ein Signal für Ihr gesamtes Zuhause zu erhalten. Stattdessen können Sie strategisch verschiedene Knoten getrennt vom Mesh-System platzieren, was Ihnen hilft, die Gesamtabdeckung im ganzen Haus zu verbessern und potenzielle „tote Zonen“ zu beseitigen.

  1. Weniger anfällig für Klippen

Ein weiterer Grund, warum Mesh-Netzwerke einen erheblichen Vorteil gegenüber einem Netzwerk mit einem Router haben, besteht darin, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass ein einzelner Router kein Signal übertragen kann. Wenn Sie jemals einen Router eingerichtet hatten, mussten Sie den Router wahrscheinlich neu starten. Da das Mesh-Netzwerk mehrere Knoten verwendet, um ein Signal im ganzen Haus zu senden, wird einer von ihnen im Falle eines Ausfalls nicht vollständig mit Ihrem Netzwerk überlastet. Es werden einfach Geräte an einen aktiven und funktionierenden Knoten angeschlossen.

  1. Einfache Abdeckung

Eine weitere gute Nachricht über Mesh-Netzwerke ist die Möglichkeit einer reibungslosen Übertragung, wenn Sie sich im Haus bewegen und von Knoten zu Knoten wechseln. Obwohl Sie in Ihrem Heim mehrere Router konfigurieren können, die als Zugriffspunkte fungieren, verfügt jeder Zugriffspunkt über eine eigene SSID. Aus diesem Grund müssen Sie Ihr Gerät manuell von einem Gerät auf ein anderes übertragen. In Mesh-Netzwerken wird Ihr Gerät automatisch ohne Probleme an den besten Knoten für Ihren Standort übertragen, um die höchstmögliche Signalgeschwindigkeit zu erzielen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*