Doppelte Solarpower für das Balkonkraftwerk

Manchmal ist es so, dass es im Kopf geradezu „Klick!“ macht und die Erkenntnis ist plötzlich zwingend da: Du musst etwas tun – jetzt!

Wer beispielsweise angesichts der großen Probleme im Hinblick auf das Wetter bzw. das Klima rundum den Entschluss fasst, in Sachen Klimaschutz augenblicklich selbst aktiv zu werden, der kann das mit dem Balkonkraftwerk mit 600w von priwatt sofort tun. Nach der Bestellung ist es in nur vier bis acht Tagen beim Kunden.

Nicht hinter Gittern, sondern davor: Solarpaneele am Balkon

Wer einen vergitterten Balkon besitzt, hat es besonders leicht, dort Sonnenkollektoren anzubringen. Beispielsweise die beiden Elemente aus der Serie priLight 45° Duo eignen sich hervorragend. Für knapp 1000 € erhält der Kunde zwei Solarmodule, einen Wechselrichter plus Endkappe, zwei Modulhalterungen, eine Wechselrichterhalterung, sechs Kabelbinder, vier Verlängerungskabel und optional ein Anschlusskabel für eine Wieland- oder eine Schuko-Steckdose. Der Preis versteht sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten.

Der Name des Produktes ist leicht entschlüsselt:

  • Duo signalisiert, dass es sich um zwei Solarmodule handelt.
  • Der Hinweis auf die 45° bezieht sich darauf, dass die beiden Sonnenkollektoren in einem Winkel von 45° zur Hausfassade stehen, demnach schräg. So können sie sogar bei ungünstigen Beleuchtungsverhältnissen, also beispielsweise im Winter oder, wenn Schatten darauf fällt, noch einen ansehnlichen Wirkungsgrad erzielen. Immerhin reicht der Ertrag, um pro Jahr etwa 175 € Stromkosten einzusparen. Schon im fünften Jahr machen sich also die beiden Sonnenkollektoren bezahlt. Es lohnt sich dementsprechend, privater Kraftwerksbetreiber zu werden!
  • Die Bezeichnung Light ist wichtig für diejenigen, die die praktischen Arbeiten bei der Montage ausführen müssen: Die Solarmodule der priLight-Serie sind glasfrei. Das spart enorm viel Gewicht. Die relativ leichten Bauteile wiegen bloß 7,6 kg. Das macht es natürlich einfach, damit zu hantieren und sie anzubringen. 

priwatt erläutert auf der Homepage ganz genau, welche Maße ein Balkon braucht, um die Mini-Solaranlagen montieren zu können und auch, wie das geht.

Nein, eine Solaranlage verschandelt den Balkon nicht!

Im Prinzip ist jedem bewusst, dass man für den Klimaschutz auch Opfer bringen sollte. Aber muss es denn gleich darauf hinauslaufen, dass das eigene Haus optisch an Wert verliert, weil man am Balkon ein Solarkraftwerk installiert hat? Nein, ganz sicher nicht!

Alle Minisolaranlagen von priwatt sind optisch schön. Die Halterung von priLight 45° Duo beispielsweise besteht aus witterungsbeständigem Aluminium. Wer sich Beispielbilder anschaut, auf denen die Sonnensegel abgebildet sind, wird erkennen, dass die ausgesprochen schick aussehen. 

Außerdem: Warum nicht Flagge zeigen? Es sollte selbstverständlich sein, überall diese Zeichen des aktiven Engagements für den Klimaschutz zu sehen – am Balkongitter oder anderen Gebäudeteilen.

Der Strom, der mit den dezentralen kleinen Solarkraftwerken erzeugt wird, kann während der Abwesenheit der Bewohner eines Haushalts dafür genutzt werden, dort alle Geräte zu versorgen, die ständig laufen, wie beispielsweise Kühlgeräte. Auch im Standby-Betrieb ziehen viele Geräte Strom, der so zur Verfügung gestellt werden kann, ohne das Klima oder das Budget zu belasten. priLight 45 Duo spart etwa 270 kg CO2 pro Jahr verglichen mit weniger klimafreundlichen Möglichkeiten, Strom zu erzeugen. Auch wenn diese Werte natürlich auf Durchschnittszahlen für Sonnenstunden und damit der Höhe des Stromertrags basieren, sind sie doch überzeugend: In fünf Jahren mehr als eine Tonne CO2 einsparen und ab dem fünften Betriebsjahr außerdem Geld? Daran sollte jeder interessiert sein.